Traditionelles Speckendicken in Ostfriesland

Speckendicken sind eine Art Eierkuchen, die als lokale Spezialität besonders im südwestlichen
Ostfriesland, im Rheiderland, aber auch im benachbarten Groningen in der Zeit zwischen
Weihnachten und Silvester gegessen werden. Aus Tradition wird zu Silvester meist den ganzen Tag über am Speckendicken-Vorrat gebacken und warm gegessen. In den folgenden Tagen wird der Rest kalt verzehrt. In der Mühle Rhaude-Holte findet traditionell an jedem Silvestertag ein großes Speckendicken-Essen statt. Von 10 bis14 Uhr werden einige hundert Gäste von nah und fern erwartet, um diese ostfriesische Spezialität in der gemütlichen Atmosphäre der Rhauder Mühle zu genießen. Vierzig ehrenamtliche Helfer haben auf den drei Etagen der Mühle, im Backhaus und im Göpel alle Hände voll zu tun um alle Gäste zufrieden zu stellen. 108 Pfund Speckendickenmehl, etwa 50 Pfund Mettwürste. 30 Pfund Bauchspeck und viele andere Zutaten werden verarbeitet. Zu den deftigen Speckendicken, die eine gute Grundlage für die abendliche Silvesterfeier ergeben, können Bier, Kruiden und u. a. auch der „Rhauder Möhlendrüpke“ getrunken werden.
Kontakt: Heino Scharf, Mühle Rhaude, Rhauder Mühlenweg 13, 26817 Rhauderfehn, Tel. 04952
/ 1262,

Traditionelles Speckendicken in Ostfriesland

Speckendicken sind eine Art Eierkuchen, die als lokale Spezialität besonders im südwestlichen
Ostfriesland, im Rheiderland, aber auch im benachbarten Groningen in der Zeit zwischen
Weihnachten und Silvester gegessen werden. Aus Tradition wird zu Silvester meist den ganzen Tag über am Speckendicken-Vorrat gebacken und warm gegessen. In den folgenden Tagen wird der Rest kalt verzehrt. In der Mühle Rhaude-Holte findet traditionell an jedem Silvestertag ein großes Speckendicken-Essen statt. Von 10 bis14 Uhr werden einige hundert Gäste von nah und fern erwartet, um diese ostfriesische Spezialität in der gemütlichen Atmosphäre der Rhauder Mühle zu genießen. Vierzig ehrenamtliche Helfer haben auf den drei Etagen der Mühle, im Backhaus und im Göpel alle Hände voll zu tun um alle Gäste zufrieden zu stellen. 108 Pfund Speckendickenmehl, etwa 50 Pfund Mettwürste. 30 Pfund Bauchspeck und viele andere Zutaten werden verarbeitet. Zu den deftigen Speckendicken, die eine gute Grundlage für die abendliche Silvesterfeier ergeben, können Bier, Kruiden und u. a. auch der „Rhauder Möhlendrüpke“ getrunken werden.
Kontakt: Heino Scharf, Mühle Rhaude, Rhauder Mühlenweg 13, 26817 Rhauderfehn, Tel. 04952
/ 1262,