Otterndorf an der Nordsee

Was tun, wenn die knappen Urlaubstage der Eltern bereits verplant sind, die Kinder aber noch einige Ferienwochen vor sich haben? Bevor dem Nachwuchs zu Hause vor Langeweile die Decke auf den Kopf fällt, fahren sie viel lieber mit Opa und Oma ans Meer. Sogenannte Mehrgenerationen-Urlaube liegen im Trend und stoßen gerade bei den Großeltern auf ungeteilte Begeisterung: Endlich haben sie ihre Enkel mal für sich und können sie so richtig verwöhnen. Wichtig ist es aber, dabei nicht zu vergessen, dass alle im Urlaub zu ihrem Recht kommen und Zeit für sich alleine verbringen können – und dass der Urlaubsort Abwechslung und Unterhaltung für jede Generation bietet. Das Nordseebad Otterndorf ist solch ein Ziel, das bei Erholungsuchenden, Familien und Mehrgenerationen-Urlaubern gleichermaßen hoch im Kurs steht.

Abenteuer im Watt

Die größte Attraktion des Feriendomizils wird zweimal am Tag für mehrere Stunden von der Nordsee „freigegeben“: das Watt, das zu ausgedehnten Wanderungen einlädt und für die Kinder ein wahrer Abenteuerspielplatz ist. Buddeln, mit dem Käscher auf Entdeckungstour gehen oder eine Burg im Watt bauen: Die Entdeckernaturen unter den jüngsten Urlaubern kommen hier auf ihre Kosten. Ein Vorteil im Nordseebad Otterndorf: Selbst bei Ebbe kommt der Spaß am und im Wasser nicht zu kurz, denn direkt hinter dem Deich warten zwei Badeseen, die unabhängig von den Gezeiten Erfrischung bieten. So können die Enkel nach Herzenslust planschen, während die Großeltern auch mal Zeit zum Entspannen finden. Alle Generationen sind wieder vereint, wenn sich ein großer Pott oder ein Luxus-Kreuzfahrtschiff nähert. Otterndorf liegt an der Elbmündung und alle Schiffe, die Hamburg ansteuern, scheinen hier zum Greifen nah zu sein.

Abwechslung bei jedem Wetter

Einen Bummel wert ist in jedem Fall die idyllische Altstadt mit ihren historischen Fassaden, Restaurants und Shopping-Möglichkeiten. Und auch wenn die Sonne mal nicht scheinen sollte, ist Programm garantiert: für die Kids in der Spiel- & Spaß-Scheune mit ihren vielen Attraktionen und für alle Generationen wieder gemeinsam in der Sole-Therme bei angenehmen 28 Grad warmer Wassertemperatur. Viele weitere Tipps für Ausflüge und Aktivitäten gibt das Urlaubsmagazin, das kostenfrei unter www.otterndorf.de oder telefonisch unter 04751-919131 bei der Tourist-Information erhältlich ist. Damit können sich Kids und ihre Großeltern gleich die passenden Anregungen für den nächsten gemeinsamen Urlaub holen.

In Otterndorf an der Nordsee kommt die ganze Familie auf ihre Kosten

Die Kinder sind gar nicht mehr vom Strand und aus dem Wasser wegzulocken, während der Vater vielleicht am liebsten im Fahrradsattel – immer mit Meerblick auf dem Deich entlang – seine Fitness trainieren möchte. Und Mama? Sie will möglicherweise einfach nur mal einige Stunden auf einer Bank oder in einer der Strandkabinen auf den Horizont schauen, um die Weite und Ruhe des Meeres zu genießen. Ein Familienurlaub ist eine feine Sache, allerdings prallen in den schönsten Wochen des Jahres auch sehr unterschiedliche Erwartungen und Vorlieben aufeinander. Gut, wenn das Urlaubsziel genug Abwechslung für alle bietet: In Otterndorf an der niedersächsischen Nordseeküste etwa kommen alle Generationen auf ihre Kosten. Immer inklusive ist der Blick auf den weiten Horizont und den steten Wechsel von Ebbe und Flut.

Ferienspaß auf und an dem Wasser

Den Geheimnissen des Watts kann man ganz nah kommen. Eine geführte Wattwanderung ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Und während die Kinder sich danach am liebsten beim Buddeln im Sand oder im Wasser vergnügen, können die Eltern einfach entspannen. Der weite Grünstrand mit den charakteristischen Strandkabinen bietet alle Voraussetzungen zum Relaxen und Sonnenbaden. Direkt hinter dem Deich schließen sich zwei Badeseen und die Freizeitanlage See Achtern Diek an. Hier haben die Jüngsten ihr Reich mit allen Attraktionen, von der Wassermatschanlage bis zum Kletterschiff und einer Riesenrutsche. Mehr Informationen und nützliche Urlaubstipps enthält das kostenfreie Urlaubsmagazin, das unter www.otterndorf.de erhältlich ist.

Auf den Spuren der Hanse

Aber auch die Kultur- und Shoppingfans finden in Otterndorf Abwechslung. Ein Bummel durch die historische Altstadt versetzt den Besucher in die Zeit der Hanse. Neben dem Historischen Rathaus und den Museen im Kranich- oder Johann-Heinrich-Voß-Haus lädt zum Beispiel die Otterndorfer Puppenstube mit über tausend Puppen, Teddys und Plüschtieren zu einem Besuch ein. Empfehlenswert ist zudem eine Stadtführung, bei der sich die Gäste auf die Spuren des historischen Otterndorfs begeben.

Nordseebad Otterndorf

Das immerwährende Schauspiel von Ebbe und Flut erleben, die gesunde, jodhaltige Luft tief einatmen – oder sich ganz einfach an einem Sommertag ins erfrischende Nass stürzen. Die deutsche Nordseeküste zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen der Bundesbürger – und das aus vielen guten Gründen. Besonders reizvoll ist etwa das beschauliche Nordseebad Otterndorf gelegen. Direkt an der Elbmündung kommen auf dem Grünstrand auch die „Sehleute“ auf ihre Kosten, wenn sie die dicken Pötte vom Deich aus beobachten können. Eine weitere Besonderheit: Hier müssen Urlauber nicht erst auf die nächste Flut warten, um sich im Wasser abkühlen zu können – den Badespaß gibt es hier tidenunabhängig.

Baden nach Lust und Laune

Der Wechsel der Gezeiten fasziniert jeden Nordseeurlauber – gelegentlich ist das Wasser aber ein Stückchen weg, wenn man sich erfrischen möchte. Als Alternative zum Bad in den Meeresfluten am Grünstrand gibt es in Otterndorf zwei Süßwasserseen – direkt auf der anderen Seite des Deichs gelegen. Während der „Nordsee“ mit Sandstrand, abgetrenntem Nichtschwimmerbereich, einer befestigten Badeinsel und großem Kinderspielplatz vor allem Familien mit kleinen Kindern anlockt, finden sportliche Urlauber am „Südsee“ neben einer Badestelle auch eine Surfschule, Tret- und Paddelbootverleih sowie eine Wakeboardanlage für den rasanten Ritt über das Wasser. Und sollte einmal das Wetter nicht mitspielen, gibt es immer noch die dritte Badealternative: in Form der beliebten Sole-Therme mit ihren Innen- und Außenbecken sowie einem Kleinkindbereich. Mehr Informationen, Tipps für den Urlaubsaufenthalt und das kostenfreie Urlaubsmagazin sind unter www.otterndorf.de erhältlich.

Bummeln durch die Altstadt

Nach einem erlebnisreichen Tag am Wasser ist etwas Abwechslung gefragt. Dann punktet das Nordseebad Otterndorf mit seiner historischen Altstadt. Kopfsteinpflaster, Fachwerk- und rote Backsteinfassaden prägen das Bild, Urlauber fühlen sich in die Zeit der Hanse versetzt. Das Historische Rathaus, die Kirche St. Severi, das Kranichhaus oder das Johann-Heinrich-Voß Haus sind beliebte Sehenswürdigkeiten. Noch ein Tipp: Eine Lichterfahrt mit der „MS Onkel Heinz“ auf dem Fluss Medem, der sich mitten durch die Stadt schlängelt, ist ein besonderes Erlebnis.

Nordseebad Otterndorf hat auch in der kalten Jahreszeit viel zu bieten

Manch einer meint, im Winter sei hier nicht viel los, andere wissen es besser und kommen immer wieder, um im kleinen Nordseebad Otterndorf einen erholsamen Winterurlaub zu verbringen. Wenn der Trubel des Hochsommers Vergangenheit ist, sind am Strand nur wenige Touristen unterwegs, denen die frische Nordseebrise einen rosigen Schimmer auf die Wangen zaubert.

Knirschender Schlick, tanzende Drachen und „Tote Tanten“

Der Winter in Otterndorf lädt aber nicht nur zum Spazierengehen, Nordic Walking oder Jogging entlang der Deiche ein, eine Wattwanderung ist zu dieser Jahreszeit ein besonderes Erlebnis. Der frostige Schlick knirscht dann unter den Gummistiefeln. Bei gutem Wind kommen auch Drachenfans auf ihre Kosten und lassen ihre fantasievollen Nylonvögel über dem Grünstrand tanzen. Zum Aufwärmen geht es in die Saunalandschaft der Sole-Therme, oder man gönnt sich in den gemütlichen Cafés und Restaurants der historischen Altstadt einen heißen Pharisäer – das ist ein Kaffee mit Sahnehäubchen und einem ordentlichen Schuss Rum. Oder man genießt die Variante „Tote Tante“, für die statt Kaffee Kakao verwendet wird.

Auch bei den kleinen Gästen kommt in der kalten Jahreszeit keine Langeweile auf. Sie finden in der großen Spiel- & Spaß-Scheune wetterunabhängig jede Menge Abwechslung. Und weil im Winter die Auswahl an Urlaubsdomizilen in Otterndorf besonders groß ist, gibt es die kleine Ferienwohnung, aber auch das große Ferienhaus mit Pool und Sauna zu besonders günstigen Preisen. Weitere Informationen gibt es unter www.otterndorf.de oder bei der Tourist-Information im Historischen Rathaus unter Telefon 04751-919131.

Ein Ausflug ins Moor

Bei einer Fahrt mit der Moorbahn kann man das größte Hochmoor des Landkreises Cuxhaven entdecken. Im MoorInformationsZentrum (MoorIZ) mit seiner interaktiven Erlebnisausstellung erfährt man Wissenswertes rund um den Lebensraum Moor – und kann danach die einmalige Naturlandschaft erwandern. Der Moorerlebnispfad und ein ausgedehntes Wanderwegenetz mit Aussichtstürmen laden zum Aktivsein ein.

Nordseebad Otterndorf

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Doch wenn die ganze Familie auf Reisen geht, müssen die Erwartungen und Bedürfnisse aller unter einen Hut gebracht werden. Ausgiebiges Sonnenbaden, Shoppingbummel oder Sightseeing entsprechen häufig nicht den Vorstellungen kleinerer und größerer Kinder. Damit die gemeinsamen Ferien nicht durch nörgelnde Kids belastet werden, sollte ein Reiseziel gewählt werden, bei dem alle – Groß und Klein – auf ihre Kosten kommen.

Paradies für Eltern und Kinder

Ein solcher Urlaubsort ist zum Beispiel das idyllische Städtchen Otterndorf. Unweit von Cuxhaven an der Elbmündung gelegen, ist das beschauliche Nordseebad ein Paradies für Eltern, die mit ihren Kindern entspannte Ferien verbringen wollen. Gemeinsam kann man hier vom Deich aus den „dicken Pötten“ beim Ein- und Auslaufen zuschauen oder bei Ebbe auf den Spuren der Wattbewohner wandeln. Am schönen Grünstrand laden die typischen Strandkabinen zum Relaxen und Sonnenbaden ein, während hinter dem Deich gleich zwei Badeseen – der Nord- und der Südsee – auf kleine und große Wasserratten warten. Informationen über Otterndorf, Tipps und das kostenlose Urlaubsmagazin erhält man unter www.otterndorf.de oder telefonisch bei der Tourist-Information unter 04751-919131.

In- und Outdoor-Spaß

In unmittelbarer Nachbarschaft zu den beiden Seen liegt die Freizeitanlage „See Achtern Diek“, die nahezu alle Wünsche kleiner Urlauber erfüllt. Hier können sich die Kleinen an der Wassermatschanlage, auf dem Kletterschiff oder der Riesenrutsche vergnügen, während die schon größeren Kids mit Basket-, Volley- oder Fußball, Paddeln, Skaten und Minigolf ein breites Betätigungsfeld vorfinden. Ganz Mutige versuchen an einem der Badeseen beim Wakeboarding einen rasanten Ritt auf dem Wasser. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, versprechen zudem die Spiel- & Spaß-Scheune mit Super-Riesenrutsche, Trampolin, Kletterberg, Elektroautos, Airhockey und Sandkiste oder das Spaßbecken in der Sole-Therme jede Menge Kurzweil für den Nachwuchs. Hier können auch die Großen ein paar entspannte Runden im 28 Grad warmen Wasser des Außenpools drehen oder sich im Wellnessbereich eine kleine Auszeit gönnen.

Hinter Fachwerk- und Backsteinfassaden

Auch in der historischen Altstadt Otterndorfs, in der die Epoche der Hanse wieder lebendig zu werden scheint, können nicht nur die Erwachsenen bei einem Blick hinter die jahrhundertealten Fachwerk- und Backsteinfassaden Interessantes entdecken. Neben dem historischen Rathaus und den Museen im Kranich- oder Johann-Heinrich-Voß-Haus lädt zum Beispiel auch die Otterndorfer Puppenstube mit weit mehr als tausend Puppen, Teddys und Plüschtieren zu einem Besuch ein. Empfehlenswert ist zudem eine Nachtwanderung mit der Nachtwächterin, mit der die Gäste sich auf die Spuren des historischen Otterndorfs machen können. Oder die ganze Familie geht an Bord der „MS Onkel Heinz“ flussaufwärts auf dem kleinen Flüsschen Medem Richtung Siedland oder zu einer Lichterfahrt durch die Dämmerung