Die Blütenroute des Nordens

Blumen und Blüten sind im Nordwesten Deutschlands ein wesentlicher Bestandteil der Landschaft. Die Gartenkultur ist mit seinen verschiedenen Ausprägungen weit verbreitet und hat seine Faszination über die Jahrhunderte nicht verloren sondern erlebt gerade eine Renaissance.

Aus diesem Grunde haben sich die verschiedenen „blumigen“ Institutionen zur „Blütenroute des Nordens“ zusammengefunden, um das Genießen der Blüten des Nordens in seiner Vielfalt auf einer „Route“ erleben zu können. Dabei sind die Parklandschaft des Ammerlandes mit seinen weiten Wiesen und Wallhecken und die Fehnlandschaft Ostfrieslands und des Emslandes mit seinen Kanälen, Wieken und Moor ein besonderer Rahmen für diese Blütenroute. Ergänzt um Attraktionen wie Schiffsfahrten auf dem Zwischenahner Meer, Draisinentouren und und und.

Erleben Sie die blumigen Sehenswürdigkeiten wie den größten Rhododendronpark Deutschlands, die Gartenschau in Bad Zwischenahn, der Park der Gärten, mit ihren über 40 Mustergärten und einmaligen Pflanzensammlungen oder im blumigen Wiesmoor die Blumenhalle, mit dem neuen Gartenpark und einer geführten Gärtnereibesichtigungsfahrt in der über 350 ha großen Gärtnereianlage, die Rosen- und Fuchsiensammlung sowie dem einzigen Rosarium im Nordwesten Deutschlands in Wilhelmshaven mit seinen üppigen Formen und Farben. Zur Abrundung des Programms besuchen Sie die Papenburger Orchideenfarm mit einem Besuchsgewächshaus und den begehbaren Barockgarten auf dem historischen „Gut Altenkamp“ mit seinen über 200 Jahre alten Taxushecken.

Alles zusammen eine einmalige Tour rund um die Blüten, als ganzes Paket oder als einzelnes Tagesausflugsziel. Jede Etappe dieser Blütenroute ist eine ganz besondere „Blüte“ des Nordens.

Der Garten der Skulpturen

Inmitten des Harlingerlandes liegt in Ruhe und Beschaulichkeit das Warfendorf Funnix mit seiner 800 Jahre alten Backsteinkirche. Direkt gegenüber befindet sich als Gesamtkunstwerk der Skulpturengarten des Stahlplastikers Leo Wübbena.

Der Garten präsentiert während der Sommermonate neben dem Bestand der Sammlung namhafter Stahlbildhauer der zeitgenössischen Szene eine KUNSTAUSSTELLUNG mit jährlich wechselnden internationalen Künstlern.

Gartenschau in Bad Zwischenahn

Im Herzen der malerischen Parklandschaft des Ammerlandes liegt das Gartenkulturzentrum Niedersachsen – Park der Gärten – die Gartenschau in Bad Zwischenahn.

Es ist ein besonderer Park. Information und Inspiration finden Sie in

· über 40 Themengärten
· über 30 Sortimente und Sammlungen
· und den vielfältigen Beiträgen und Sonderflächen.

Ein abwechslungsreicher Veranstaltungsreigen rankt sich alljährlich im Park der Gärten rund um Gartenkultur und Kultur im Garten.

Park von Lütetsburg – Ein zauberhaftes Gartenkunstwerk

Schlosspark Lütetsburg
Bildquelle: creature / pixelio.de

Der Schlosspark von Lütetsburg präsentiert sich als der schönste private Park Ostfrieslands. Dieses seltene Gartenkunstwerk entfaltet zu jeder Jahreszeit seinen besonderen Zauber.

Der Landschaftsgarten entstand im frühromantischen Stil und gehört zu den wenigen erhaltenen Beispielen dieses Typs auf dem europäischen Kontinent. Nur 8km südlich der Wattenmeerküste eröffnet er sich dem Besucher auf einer Fläche von ca. 30 ha.

Besonders beeindruckend ist die Rhododendron- und Azaleenblüte von Mai bis Juni. Aber auch die über 150 verschiedenen Baum- und Straucharten aus aller Welt, sowie die zahlreichen historischen Gebäude und Parkbänke mit ihren historischen Inschriften sind einen Besuch wert.