Babystrand Butjadingen

Familien mit Kleinkindern bis zu drei Jahren sind eine wesentliche Zielgruppe für die Nordsee-Halbinsel Butjadingen. Durch sie werden jährlich mehr als 210.000 Übernachtungen verzeichnet. Ein neuer Babystrand berücksichtigt ab sofort die besonderen Bedürfnisse der Kleinsten und ihrer Familien.

So wurde ein 250 Quadratmeter großes Strand-Areal mit feinstem Sand geschaffen, welches mit Glaselementen eingefasst ist. Um die Sonneneinwirkung zu reduzie­ren, bieten zwei große Sonnensegel ausreichend Schatten, da gerade Kleinkinder sehr empfindlich auf Wind und Sonne reagieren. Für ein angenehmes Flair sorgen zusätzlich aufgestellte Strandkörbe.

Des Weiteren wurden Warmwasser-Duschen im Container aufgestellt, in denen Müttern oder Vätern zusammen mit ihren Babys duschen sowie die die bereitgestellten Wickeltischen nutzen können.

Der Babystrand Butjadingen ist der erste in ganz Deutschland und zeigt im Besonderen, dass sich Butjadingen als „KinderFerienland“ auf Kleinkinder bis drei Jahre eingestellt hat. Denn Familien mit Kleinkindern reisen auch außerhalb der Ferienzeiten und sorgen somit für eine Saisonverlängerung. Diese sehr attraktive Zielgruppe soll mit dem neuen und bisher einmaligen Angebot noch mehr an Butjadingen gebunden werden.

Erlebnis- und Familienurlaub auf der Nordsee-Halbinsel Butjadingen

Immer mehr Deutsche zieht es im Urlaub an die Nordsee. Besonders beliebt ist dabei Butjadingen, eine Halbinsel, die eingebettet zwischen Jadebusen, Nordsee und Weser liegt. Landschaft und Leben werden dort in erster Linie von den Gezeiten geprägt. So verwundert es auch kaum, dass viele Urlauber, die es an die Nordseeküste nach Butjadingen zieht, nach ihrer Ankunft erst einmal über den Deich schauen, um zu sehen, ob das Meer gerade da ist oder nicht.

Im Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer unterwegs

Mit rund 35 Kilometern Länge hat Butjadingen unter allen angrenzenden Regionen den größten Anteil am Unesco-Weltnaturerbe Wattenmeer. Bei Ebbe erfährt man im Rahmen einer Wattwanderung Interessantes und Staunenswertes über das Watt und erlebt Flora und Fauna hautnah. Auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität haben die Möglichkeit, die Einmaligkeit des Wattenmeers zu entdecken. Butjadingen verfügt über fünf sogenannte Wattmobile, mit denen ein Wattspaziergang auch für diese Gäste zu einem ganz besonderen Erlebnis wird. Weitere Informationen hierzu gibt es unter www.butjadingen.de im Internet.

Verschiedene Touren für die ganze Familie

Einmalig an der gesamten Nordseeküste ist die Fahrt mit dem Ausflugsschiff „MS Wega II“ ins Wattenmeer. Dabei kann man Seehunde beobachten und einen Netzfischfang miterleben. Wer das Watt nicht nur vom Schiff aus bestaunen, sondern auch anfassen möchte, sollte sich auf die Weltnaturerbe-Fahrt „Nationalpark Wattenmeer“ begeben. Dabei wartet das Schiff auf hoher See die einsetzende Ebbe ab, wodurch es irgendwann „trocken fällt“. Danach kann der Kapitän seine Gäste zu einer Wanderung auf dem Meeresgrund mitnehmen. Mehr Informationen über die Entstehung der Gezeiten gibt es im Schau-Aquarium des Nationalpark-Hauses Museum Fedderwardersiel. Für Kinder ist es besonders interessant, wenn sie Krebse und Seesterne nicht nur beobachten, sondern auch anfassen können. Im Nationalpark-Haus, welches ebenfalls ein Museum ist, gibt es Informationen zu den Themen Deichbau und Salzwiesen und man erfährt, warum Butjadingen wie ein Robbenkopf geformt ist.

Badespaß in der Nordsee-Lagune Butjadingen und im Erlebnisbad „Aqua Mundo“

Eine Besonderheit in Butjadingen ist die sogenannte Nordsee-Lagune Butjadingen in Burhave, die weltweit einzige tideunabhängige Möglichkeit, in Nordseewasser zu baden. Auf einer Größe von 1,6 Hektar kann man dort den ganzen Tag über Strandurlaub pur erleben. Gerade für Kinder hält die Lagune viele Attraktionen bereit – vom Piraten-Abenteuer-Spielplatz über eine Kletter- und Wasserburg bis zur Pirateninsel, die über Trittsteine und eine Seilfähre zu erreichen ist. Auch bei schlechtem Wetter kommt das Badevergnügen nicht zu kurz, denn das Erlebnisbad „Aqua Mundo“ in Tossens lädt wetterunabhängig zu einem Urlaubserlebnis der besonderen Art ein. Umgeben von tropischen Pflanzen und einer Dekoration aus Sansibar sorgen auf rund 4.000 Quadratmetern spektakuläre Wellenbäder und Wasserrutschen von über 300 Metern Länge für Badespaß. Entspannung finden Gäste darüber hinaus in der Saunalandschaft, die komplett im Stil von 1001 Nacht gehalten ist.

Kunst und Kultur in Butjadingen

Butjadingen ist nicht nur für einen Badeurlaub ideal geeignet. Auch Kulturliebhaber werden auf der Nordsee-Halbinsel rundum verwöhnt, denn das Angebot ist groß und vielfältig. Wer Kunst nicht nur sehen, sondern auch anfassen und hören möchte, sollte die Butjadinger „Hörstuhlroute“ mit ihren drei Kunstwerken besuchen. Unter dem Motto „hören-sitzen-sehen-verstehen“ kann man sich auf den Kunstobjekten niedersetzen und Klangcollagen mit Informationen über die Region abspielen lassen. Auch der Skulpturen-Pfad an der Strandpromenade zwischen Burhave und Fedderwardersiel ist in der Kunst- und Kulturszene beliebt. Vor der malerischen Kulisse des Wattenmeers kann man dort in die Welt der Kunst abtauchen und die faszinierenden Kunstwerke sowie den Blick aufs Meer in aller Ruhe genießen. Wer selbst künstlerisch aktiv werden möchte, sollte einen Kunst-Kurs bei den Künstlerinnen Bärbel Deharde und Ute Extra besuchen. Oder wie wäre es mit einem Besuch bei dem ein oder anderen Konzert der Veranstaltung „Jazz in Butjadingen“?