Golfen

Niedersachsens Golfplätze sind bunt: Das violette, silbrige Blütenmeer der Lüneburger Heide, das kühle Blau des Wattenmeeres, das prunkvolle Gold der zahlreichen Schlösser und Burgen oder die weißen Sandstrände der Nordsee lassen das Green der niedersächsischen Golfanlagen farbenfroh erstrahlen.

Zwischen Harz und Wattenmeer verteilen sich mehr als 80 Golfplätze, die in außergewöhnlichen Landschaften Golfspielern eine tolle Partie bieten. Einen Überblick über die farbenfrohen Golflandschaften gibt der neue „golf guide 2013“, der zur pünktlich zur neuen Saison von erschienen ist. Von der windigen Nordseeküste über die Lüneburger Heide bis zum hügeligen Weserbergland und bergigen Harz beschreibt der „golf guide“ erstklassige Golfanlagen aller Schwierigkeitsstufen und stellt die einzelnen Serviceleistungen vor Ort, wie Driving Ranges, Golfstunden oder Verleihmöglichkeiten von Trolleys und Schlägern, vor. Auch Hundebesitzer sehen auf einen Blick, auf welche Anlage sie ihre vierbeinigen Begleiter mitnehmen dürfen. Wer einen längeren Aufenthalt plant, findet dazu Übernachtungstipps ganz in der Nähe der Golfanlagen. Die aufklappbare Übersichtskarte im hinteren Teil des Guides gibt eine schnelle Übersicht über die Lage der Golfanlagen und -hotels in Niedersachsen.
An dem Projekt „Golfland Niedersachsen“, das 2007 startete, beteiligen sich bereits 31 Golf- und 15 Hotelpartner. Durch die Neuauflage des „golf guides“ wird die Positionierung Niedersachsens als Golf-Destination weiter gestärkt. Den „golf guide 2013“ gibt es zum Herunterladen, auch in englischer Sprache, unter www.golfland-niedersachsen.de oder telefonisch unter 0511 / 27048840. Zudem können Golfinteressierte auf www.golfland-niedersachsen.de die Golfplätze in Niedersachsen mit einer Fly-Over-Animation virtuell und bequem von zuhause aus entdecken, sowie weitere Informationen für ihren Besuch im Golfland Niedersachsen finden.